Im Land, wo meine Eltern Millionäre sind

Das indonesische Geld
Das indonesische Geld

Wir sind in Indonesien, genauer gesagt heißt die Insel hier Gili Meno. Die Gilis sind kleine Inseln vor der Küste von Lombok, die bewohnt sind. Wir sind mit einem Motorboot hierhin gefahren. Das Boot hat sehr nach links und rechts gewackelt, ich dachte schon, wir gehen unter. Das Wasser hat gegen die Fensterscheiben gespritzt.

Wir fahren mit dem Boot nach Gili Meno.

Hier sind alle Millionäre, weil es hier Rupien gibt. Wenn man Geld abhebt bekommt man ganz viele 100000 Rupien Scheine. Das ist gar nicht so viel wie ihr denkt, sondern 100000 Rupien sind in Deutschland 6,50 Euro. Hier ist es also ganz einfach, Millionär zu werden.

Ich halte eine Million in den Händen.

Auf Lombok gab es mehrere Vulkanausbrüche, die den Sand teilweise ganz schwarz gemacht haben. Naira und ich haben uns da drin gewälzt und waren dann ganz schwarz.

senggigi-strand-kinder
Der Strand in Senggigi hat schwarzen Sand. Da wird man ganz schwarz.

Leider konnten wir dort im Meer nicht schwimmen, weil die Wellen zu hoch waren. Zum Glück gab es nebendran einen kleinen Fluss, wo das Wasser vom Meer reingeflossen ist. Dort konnten wir schwimmen.

In Kuta Lombok sind wir mit Papa mit einem Roller gefahren. Mama ist in der Zwischenzeit allein auf dem Vulkan Tambora gewandert. Deswegen konnte sie nicht mitkommen. Auf dem Roller saß ich hinten, Papa in der Mitte und Naira vorne. Wir sind zum Strand gefahren. Einmal mussten wir durch den Regen zurückfahren. Ein Feldweg war so rutschig, dass wir schieben mussten.

Zu dritt auf einem Roller
Zu dritt auf einem Roller

Hier auf der Gili Meno kann man gut schnorcheln gehen. Das wollen wir heute machen.

Ich schaukel am Strand von Gili Meno bei Lombok.

1 Comment

  • Liebe Naria liebe Marisa wir vermissen euch und freuen uns schon sehr wen ihr wieder da seit und uns tolle geschichten erzählt habt noch viel Spaß.

    Eure Leonie,Lara,Lena,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.