Erlebnisse im Land der Millionäre

Das indonesische Geld
Das indonesische Geld

Wir sind nun in Indonesien, hier ist es sehr heiß. Zum Glück haben wir einen Pool. Unsere erste Unterkunft war eine Villa, sie war ziemlich luxuriös. Wir hatten ein eigenes Gelände mit einem eigenen Pool. Wir hatten sogar eine Waschmaschine, einen Toaster und einen Sandwichtoaster.

senggigi-strand-kinder
Der Strand in Senggigi hat schwarzen Sand. Da wird man ganz schwarz.

Jetzt sind wir in Kuta Lombok. Hier kann man zu Fuß ganz einfach zum Strand gehen. Leider ist der Strand in unserer Nähe voller Seegras. Deshalb haben wir einen Motorroller gemietet und sind zu einem viel schöneren Strand gefahren.

Zu dritt auf einem Roller
Zu dritt auf einem Roller

Mein Vater ist inzwischen ein Millionär. Wenn man hier Geld abhebt, bekommt man 1,5 Millionen. Leider ist mein Vater nicht in echt so reich. Hier sind eine Million Rupien nur 65 Euro.

Das indonesische Geld
Das indonesische Geld

Hier gibt es sehr leckere Pizza und Burger. Da, wo wir Pizza essen waren, gab es auch eine Cocktailbar. Die Bar bestand aus einem Kleinbus, den sie wohl vom Schrottplatz geholt haben, mit einem Brett vorne dran. Die Stühle waren Steinbänke mit Kissen. Es gab auch gestapelte Reifen mit Schnüren umspannt. Das war eigentlich sehr bequem.

Bus Bar Kuta Lombok
Die Bar wurde aus einem Bus gebaut.

Heute wollen wir wieder zum Strand fahren und dort essen gehen. Dort gibt es auch Pommes und Cocktails. Eine Strandliege wollen wir dann auch mieten.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.